Von Ihnen publiziert,

von Experten unterstützt.

Rufen Sie uns an:

+49 39204 850-20

Kirchstraße 5

D 39326 Hohenwarsleben

Erfahrungen unermesslicher Schönheit oder entsetzlichen Leidens

Bernhard Burda
Erfahrungen unermesslicher Schönheit oder entsetzlichen Leidens
Wie die Naturgesetze Gerechtigkeit durchsetzen können
1. Auflage von 2019
102 S., Hardcover
BookOnDemand – vabaduse
ISBN-13: 978-3-96409-178-9
€ 19,95

Leseprobe - Blick ins Buch

download der pdf-Datei

Das Buch

Wir Menschen sind die einzigen Geschöpfe, die sich über ihre Gefühle Gedanken machen und ihr Leben nach ihnen beurteilen. Doch können wir im Tod Gutes oder Schlechtes mitnehmen? Ist es tatsächlich von Bedeutung, was für ein Leben ich gelebt habe? Wird zum Zeitpunkt des Todes tatsächlich aufgerechnet, ob ich mehr positive oder negative Erfahrungen gemacht habe?

Nein, sagt Bernhard Burda, am Ende kann jeder eine ausgeglichene Bilanz seiner Lebenserfahrungen aufweisen. Keiner wird bevorzugt, keiner benachteiligt. Der Autor befasst sich als erster überhaupt mit diesem Thema und zeigt uns die Potenziale unseres Gehirns auf. Es ist durch chemische Abläufe in der Lage uns in absolute Hochstimmung zu versetzen oder aber in tiefste Abgründe.

Diesen Funktionen geht Burda auf den Grund. Aber nicht nur auf philosophischen Pfaden, er legt auch Wert auf naturwissenschaftliche Regeln, unter anderem bezieht er sich auf das Gleichgewicht der Kräfte von Isaac Newton. Burda zeichnet anhand unterhaltsamer und hintergründiger Lebensläufe auf, wie verschiedenste Charaktere das Ende ihrer Zeit erleben. Höhlenmenschen, ein Gelehrter der Antike, eine Familie der Neuzeit, sie alle stehen für gute und schlechte Erlebnisse und sie alle haben eine ausgeglichene Gefühlsbilanz im Moment des Todes.

Einfach erklärt, ohne komplizierte Thesen liefert Burda Geschichten und Anstöße, unsere Gefühle und unser Leben mal ein bisschen genauer zu beleuchten.

Autorenportrait