Hardcover

Unsere hauseigene Druckerei und Buchbinderei lassen keine Wünsche offen. Dass ein Buch nicht gleich ein Buch ist – davon sind unsere Buch­bindermeister überzeugt.

Unsere Ausstattungsvarianten mit Hardcovereinband im Überblick (ein Klick auf die Bil­der zeigt Ihnen Demofilme):

 

HARDCOVER MIT DIREKTBEZUG

 

Ein Buch mit einem Festeinband nennt man Hard­cover­buch. In der Ausführung mit Direkt­bezug wird das Design des Um­schlages auf Papier gedruckt, durch eine Folie ver­edelt und auf eine Graupappe aufgezogen. Zeitgleich wird der Buchblock im Hotmelt-Verfahren geleimt und danach in die Pap­pe eingehängt. Das Buch wird standardmäßig mit einem geraden Rücken hergestellt. Ein farblich auf das Cover abgestimmtes Kapitalband gehört ebenfalls zur Grundausstattung. Optional kann ein Lesebändchen das Buch veredeln.

Hardcoverbücher können auch mit run­dem Buch­­rücken aus­ge­stattet sein. Die Hö­he des Buch­blocks muss dafür mindestens 2 cm betragen.

 

Kalkulation & Umschlagsberechung

 


 

HARDCOVER MIT SCHUTZUMSCHLAG

 

Bei dieser Ausstattung wird um das Buch zusätzlich ein ab­nehmbarer Umschlag gelegt. Er schützt das Buch vor mechanischen Beschädigungen, Finger­abdrücken und Schmutz­flecken. Die Klap­pen am Buch­an­fang und Buch­ende können auch als Er­wei­te­rung des ei­gent­lichen Um­schlag­designs genutzt werden. Der Schutz­um­schlag ist also auch ein gestalterisches Ele­ment und wertet das Buch auf.

Das Buch kann mit geradem oder rundem Rücken ein­ge­bunden werden.

 

Kalkulation & Umschlagsberechung

 


 

HARDCOVER MIT FADENHEFTUNG

 

Bei der Fadenheftung wird der Buchblock zuerst in einzelnen Lagen gedruckt und gefalzt und anschließend mittels Faden vernäht. Die Seitenzahl des Buchblocks muss durch die Zahl 4 teilbar sein, damit keine Leerseiten entstehen. Die Vorteile der Faden­hef­tung liegen auf der Hand: kein Lösen der Buchseiten, Papier in höheren Grammaturen ver­wend­bar, lesefreundliches Aufschlagverhalten der Bücher und Langlebigkeit.

 

Kalkulation & Umschlagsberechung

 


 

HARDCOVEREINBAND MIT METALL-SPIRALE

 

Diese Art der Bindung kombiniert die hochwertige Ausstattung des Buchcovers eines Hardcovereinbandes mit der Flexibilität einer Spiral­bindung. Der Decken­bezug wird hoch­wertig mit Folie veredelt und anschließend auf stabile Grau­pappen aufgezogen. Buch­block und Buch­deckel werden in eine Draht­spirale eingebunden. Ein so gebundenes Buch ist flexibel, hält großen Be­an­spruch­ungen stand und besticht dabei durch eine edle Optik.

 

Beratung

 


 

INDIVIDUELLE HARDCOVER

 

Halbgewebeeinband, Ganzgewebeeinband, farbiges oder bedrucktes Vorsatzpapier, Prägung ...

Wir setzen der Vielfalt der Buch­aus­stattung keine Grenzen. Unsere Buch­binder­meister tüfteln auch gern an Ihrem individuellen Buchprojekt.

 

Beratung

 

 

 

 

Self-Publishing: Erfolg in Eigenregie